Tag des offenen Denkmals am 13. September 2015

  Hof Waning
„Denkmalschutz live“ – so könnte man die Idee auf den Punkt bringen, die allein in den vergangenen zehn Jahren rund 40 Millionen Bundesbürger auf die Beine brachte.
Das Prinzip ist denkbar einfach: Einmal im Jahr Denkmale kostenfrei öffnen, die sonst nicht allgemein zugänglich sind, und sie durch Führungen und bunte Rahmenprogramme „erlebbar“ machen.
Der Tag des offenen Denkmals am 13. September 2015 wird unter dem Motto „Handwerk, Technik, Industrie“ stehen.
Innenraum 1  Gravur Lilie

Auch für den Hof Waning bietet das jährlich stattfindende Ereignis eine hervorragende Gelegenheit, seine Arbeit der Öffentlichkeit, in der Zeit von 11 – 18.00 Uhr zu präsentieren.

Rahmenprogramm:

  • Wir freuen uns sehr auf den Vortrag von Herrn Thorsten Brokmann, Teamleiter der Unteren Denkmalbehörde der Stadt Herne. Um 11.00 Uhr wird Herr Brokmann seinen Vortrag: „Häuser aus Holz und Lehm – das vorindustrielle Bauen im Raum Herne“ halten. Anschließend können Sie an einer Hofführung teilnehmen mit dem Thema „Aberglaube vor Ort“.  Zu diesem spannenden Thema stellt Michael Waning, die historischen Funde auf dem Hofgelände vor.
  • Weitere Führungen finden um 14.00 und 16.30 Uhr statt.
  • Hausmesse des Ökobau Ruhr e.V.

In familiärer Hof-Atmosphäre bieten wir für unsere Besucher ein Kuchenbuffet an.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und stehen Ihnen gern für Ihre Fragen und Anliegen persönlich zur Verfügung.

Michael & Beatrice Waning
Tel.: 02323 – 60971 oder schreiben Sie eine E-Mail: info@waning.de

Weitere Informationen zum “Tag des offenen Denkmals 2015“ finden sie unter folgendem Link.
Zum Thema ‚aberGlaube‘  ist die Sonderausstellung im LWL-Museum für Archäologie in Herne zu sehen.